Musik

Bist du musikbegeistert und verbringst den grössten Teil deiner Freizeit mit Musikmachen?

Findest du es manchmal schwierig, die Schule, das Üben am Instrument und deine musikalischen Tätigkeiten unter einen Hut zu bringen? Möchtest du am liebsten mit Gleichgesinnten zusammen in einer Klasse sein? Möchtest du dich in einem musikalisch professionellen Umfeld bewegen und gleichzeitig auf eine solide Allgemeinbildung mit Maturaabschluss nicht verzichten?

Dann bist du in der Talentförderklasse des Gymnasiums Hofwil genau richtig! Dieses Angebot richtet sich an Jugendliche, die parallel zum Gymnasium intensiv und auf professionellem Niveau Musik machen möchten. Während der um ein Jahr verlängerten Schulzeit erhältst du deine musikalische Ausbildung grösstenteils an der Hochschule der Künste Bern (HKB) und an der Swiss Jazz School (SJS).

Voraussetzungen

Für die Talentförderung Musik am Gymnasium Hofwil braucht es auf dem Instrument eine gut ersichtliche Begabung und Leichtigkeit, verbunden mit musikalischem Ausdruck und einem spürbar grossen persönlichen Interesse an Musik und an der eigenen Entwicklung. Freude am Lernen, Üben und Entdecken setzen wir genauso voraus wie eine gute Portion Neugier. Der Wunsch, die Talentförderung Musik zu besuchen, stützt sich in der Regel auf eine langjährige und solide Instrumentalausbildung.

Die Aufnahme in die Talentförderung Musik erfolgt in der Regel ab GYM1. In besonderen Fällen können Schüler*innen auch zu einem späteren Zeitpunkt in die Talentklasse eintreten.

Gymnasium & musikalische Förderung

Wer die Eignungsprüfung bestanden und die Zulassung für das Gymnasium bekommen hat, tritt in die Talentförderklasse ein und fährt ab GYM1 zweispurig: Gymnasialer Unterricht in allgemeinbildenden Fächern und professionelle musikalische Förderung gehen dabei Hand in Hand. Die künstlerische und technische Auseinandersetzung mit dem Instrument ist dabei ein wichtiger Teil. Die musikpraktischen und theoretischen Fächer werden von Fachlehrkräften des Gymnasiums und von Dozierenden der HKB/SJS gemeinsam realisiert. Formal wird der musikalische Teil als gymnasiales Schwerpunktfach Musik verbucht. Der schulische Abschluss ist die eidgenössische Matura, wie am regulären Gymnasium auch.

Klassik

Die klassischen Musiker*innen treten zum Zeitpunkt der Matura per Übertrittsprüfung ins zweite oder dritte Bachelorjahr an der HKB ein. Dies bedeutet, dass während der Zeit in der Talentförderklasse bereits 1-2 Jahre des Bachelorstudiums Musik Klassik absolviert werden (das reguläre Bachelorstudium dauert 3 Jahre).

Jazz

Wer die Eignungsprüfung Jazz bestanden hat, besucht während der ersten drei gymnasialen Jahre die auf diese Entwicklungsstufe spezialisierte Swiss Jazz School (SJS). Je nach individuellem Entwicklungsstand, aber spätestens am Ende der GYM3, erfolgt die Übertrittsprüfung in die Jazzabteilung der HKB, wo das dichte Pensum des ersten Bachelorjahres auf die beiden letzten Gymnasialjahre verteilt wird.

Talentklasse mit Profil Hofwil

Für die Talentförderung Musik haben wir folgende Rahmenbedingungen geschaffen:

  • Talentförderklasse mit Sportler*innen, bildenden Künstler*innen und Musiker*innen
  • Um ein Jahr verlängerte Ausbildung (5 statt 4 gymnasiale Jahre). Dadurch insgesamt weniger Gymnasiallektionen pro Woche und optimale Verteilung der Fächer über die gesamte Schulzeit (Profil Hofwil).
  • Gymnasialer Unterricht am Mo, Mi und Fr (Hofwil), musikalische Fächer am Di und Do (Hofwil, HKB oder SJS)
  • Möglichkeit für gezielte Dispensationen und Nachführlektionen, z.B. für Meisterkurse, Konzertreisen und Unterrichtsstunden
  • Betreuung durch die Leitung Talentförderung Musik
  • Diverse Auftrittsmöglichkeiten an Konzerten und in Klassenstunden, regelmässige Standortbestimmung
  • Intensivwochen mit musikalischem Schwerpunkt
  • Wohnmöglichkeit im Internat

Anmelde- und Aufnahmeverfahren

Interessierte Jugendliche sollten sich möglichst früh in Hofwil vorstellen, spätestens Mitte der 8. Klasse. Als ersten Schritt melden Sie sich zur Aufnahmeberatung an. Da stellen sich die interessierten Jugendlichen mit dem Vorspiel von zwei Stücken unterschiedlichen Charakters vor. Im anschliessenden Gespräch, bei welchem mindestens ein Elternteil dabei ist, klären wir die offenen Fragen und sprechen über den musikalischen Werdegang, die Motivation und die Ziele. Am Ende erhalten Sie eine Empfehlung zum weiteren Vorgehen. Wer in der Aufnahmeberatung dazu ermutigt wurde, kann sich danach zur Eignungsprüfung anmelden. Mehr zu den Anforderungen der Eignungsprüfung finden Sie auf dem Merkblatt Talentförderung.

Kurz vor dem Prüfungstermin bekommen Sie von der Partnerinstitution, Hochschule der Künste Bern (HKB) oder Swiss Jazz School (SJS), die Einladung zur Eignungsprüfung mit allen Zeit- und Ortsangaben.

Kosten

Für die gymnasiale Ausbildung zahlen Familien mit Wohnsitz im Kanton Bern kein Schulgeld, da Hofwil ein staatliches Gymnasium ist. Ausserkantonale Schüler*innen müssen eine Kostengutsprache ihres Kantons vorlegen, um aufgenommen zu werden. Neben den üblichen Kosten, die immer mit einer gymnasialen Ausbildung verbunden sind (Lehrmittel und Arbeitsmaterial, Exkursionen und Studienreisen) fallen innerhalb der Talentförderung Musik Kosten für die Spezialausbildung an der Hochschule der Künste Bern an. Diese betragen CHF 750.- pro Semester.

Downloads

Auskünfte und Beratung

Eva-Maria Neidhart, Leitung Talentförderung Musik
E-Mail: eva-maria.neidhart@gymhofwil.ch

Allgemeine Auskünfte und Fragen zum Anmeldeprozedere

Sekretariat
Andrea Blumenthal
Telefon: 031 868 85 11
E-Mail: info@gymhofwil.ch